Wenn Träume wahr werden

Wenn-Träume-wahr-werden.png

Wenn Träume wahr werden

Leider gibt es so viele Menschen die glauben nicht mehr an Träume und Wunder! Vor allem bei jungen Menschen bin ich immer wieder fast einwenig entsetzt, dass die so in den Tag hineinleben und keine Vorstellung von ihrem Leben haben.

Es gibt doch immer etwas auf das man sich freuen kann, auf das man hinfiebern kann. Eine Harley die man sich schon lange wünscht, nach USA zu reisen, in der Stadt statt auf dem Land zu leben, den Job in eine komplett andere Richtung zu wechseln. Einmal Schnee zu sehen oder mehr Zeit mit der Familie - es müssen nicht immer materielle Träume sein!

Wieso gibt es Menschen denen ist alles egal und sie haben überhaupt keine Vorstellung von ihrer Zukunft? Absolut nichts nach dem sie streben oder nach dem sie eine grosse Sehnsucht haben. Ist das nicht voll tragisch? Ich kann es mir so überhaupt nicht vorstellen, da ich immer in irgendwelchen Träumen lebte, schon mein ganzes Leben lang.

Ein Cowboy kommt in diesem Leben in USA an

 

In diesem Text geht es mal ein bisschen mehr um den HERRN ErdbeerStern;-). Mein über alles geliebter Ehemann, mein Cowboy. Hanspeter ist seit vielen Jahren selbständig mit seinem Baugeschäft, er ist ein Baumeister.

Äusserlich wirkt er wie ein Cowboy wie aus dem Film, das ist nicht nur die Aussage von mir mit der rosaroten Brille;-)! Er wurde schon auf dem Flughafen von waschechten Texanern angesprochen, wo er denn genau da in Texas lebe. Oder in Salzburg vom Personal im Restaurant englisch angesprochen, weil dieser meinte, wir kommen direkt von USA.

Mein Mann fährt amerikanische Autos seit er den Führerschein besitzt und ist mit Cowboy-Boots unterwegs seit er quasi gehen kann. Diese Boots haben es übrigens auch mir in den ersten Minuten unseres Kennenlernens angetan.

Diese Geschichte wird übrigens mein erstes Ebook sein, das demnächst erscheinen wird. Sei gespannt auf diese Happy-Story!

 

Grosse Träume von einem grossen Cowboy

 

Wie es vielfach im Leben so spielt, hat man die einen Träume länger, die anderen gehen bald mal in Erfüllung. Mein Mann träumte, wie kann es auch anders sein schon lange von einer Reise nach Amerika.

Durch seine Selbständigkeit war es über die Jahre einfach kein Thema. Es passte  nicht ins "Konzept" und musste warten. Bis zu dem Moment wo die Mitarbeiter vor ein paar Jahren zum 20 jährigen Firmen-Jubiläum dem Chef und mir die Tickets nach USA einfach schenkten.

Wenn der grosse weisse Mann mit Tränen in den Augen da steht

 

NIE werde ich diesen Moment vergessen! Erst hat er es gar nicht realisiert was mit ihm geschah, nach und nach checkte er sein grosses Glück. Er stand einfach da, regungslos, sprachlos, Tränen der Freude in den Augen und war nicht fähig zu irgendetwas!

Er brauchte echt Minuten um sich wieder zu fassen. Sprechen viel ihm schwer, sein Glück war ihm im Leuchten der Augen anzusehen. Mit zittriger Stimme bedankte er sich damals und war sich immer noch sicher, dass er demnächst aus diesem schönen Traum erwachen würde.

Auf dem Heimweg sass er im Auto und sang vor sich hin: Ich gehe nach Amerika, trallala trallaallaaaa. Mir hüpfte ebenfalls das Herz vor Freude, einerseits rührte mich mein Schatz und auch freute ich mich ebenfalls riesig über dieses Geschenk!

Im Gegensatz zu ihm, war ich schon öfters in Amerika, aber sehen kann man ja immer wieder etwas neues.

Der Traum wurde wahr, es konnte losgehen

 

Nicht allzu lange später ging unser Abenteuer los. Mein Mann war nervös und freute sich wie ein kleines Kind. Pässe wurden besorgt und alles erledigt, damit die grosse Reise losgehen konnte. Da er mit seiner Grösse sowieso nur schwer Kleider findet in der Schweiz, nahmen wir nur das Nötigste mit, der Rest wurde vor Ort neu gekauft.

Was man halt so erlebt auf dem Flughafen und beim Flug ist ja nichts neues und somit auch nicht wirklich erwähnenswert. Aber dann, der grosse Moment! Fast wie im schönsten Film und eigentlich gar nicht in Worte zu fassen.

Der erste Moment auf amerikanischem Boden

Auch diesen Moment werde ich NIE im Leben vergessen! Hanspeter schob seinen Koffer durch die Schiebetür und wir standen das erste Mal auf amerikanischem Boden. Er stand einfach da und atmete tief ein, schaute mich mit Freudentränen in den Augen an.

Wenn das Herz klopft bis zum Hals und der Kopf schwindlig wird vor Glück, das ist Leben. Er hatte so viele Jahre von diesem Moment geträumt und jetzt war er da. Er konnte sein Glück kaum fassen und das war ihm anzusehen ohne Ende!

Dann überwältigte ihn einfach alles und er hob mich vom Boden hoch und drehte mich durch die Luft. Immer und immer wieder sagte er nur: ICH BIN IN AMERIKA! Er konnte es kaum fassen und strahlte über alle Backen.

Wir verbrachten die ersten fünf Nächte in Las Vegas, wie im Film mit allem Drum und Dran. Wir konnten nicht genug bekommen vom amerikanischen Ambiente, wir fühlten uns einfach wie zuhause angekommen.

Die fünf Nächte Las Vegas reichten schlussendlich vollends, da es uns sehr in die weite amerikanische Natur zog. Jeder Stop war ein Erlebnis für sich und in Worte kaum zu fassen! Mehr würde hier den Bogen komplett überspannen, es geht ja um die Träume.

Wenn man erfüllte Träume spürt

Diese unendliche Freude von meinem Mann zu spüren, kann ich eigentlich gar nicht in Worte fassen! Immer wieder sprach er es aus, ich BIN tatsächlich in Amerika. Früher sprach er immer davon, wenn er in alten Western "dabei" war.

Wenn seine stahlblauen Augen Funken sprühten vor Freude und 24 Stunden ein zufriedenes Grinsen sein Gesicht schmückte, DAS war in dem Moment mein grosses Glück! Er war wie zuhause angekommen in dem Moment, seine Welt total in Ordnung.

Ein einziger Moment in Amerika war er jedoch sehr in Rage! Man wollte dem Cowboy doch tatsächlich in Las Vegas ein japanisches Auto vermieten; er verstand die Welt nicht mehr und tat das auch lautstark kund. Ohne ein einziges englisches Wort, verstand die Dame an der Vermietung was er meinte und zauberte im letzten Moment einen Schlüssel von einem ungereinigten Ford Mustang mit leerem Tank hervor. Schmutzig und ohne Benzin machte ihm keine Sorge, die Welt war wieder in Ordnung.

Wenn Träume wahr werden

Dann tut das einfach Körper, Geist und Seele gut! Da werden so viele Glückshormone frei, dass wir einfach happy sein müssen, ob wir wollen oder nicht!

Und genau DARUM braucht der Mensch Träume - dass sie in Erfüllung gehen können. Es spielt auch gar keine Rolle, was dein Traum ist, jeder kann in Erfüllung gehen! Man weiss nie was morgen ist und kommt, also träume ruhig gross;-)... Und vor allem glaube daran!!!

Was ist dein grösster Wunsch? Bin sehr gespannt darauf!

Zauberhafte Grüsse und wunderschöne Träume wünscht dir

Deine Monika