Home sweet Home - und doch nie Zuhause?

13-FB-und-Blog-Home-sweet-Home-und-doch-nie-Zuhause-.png

home sweet home - wie oder was ist denn das?

Gute Frage, auch das ist für jeden was anderes.

Der eine liebt sein Chaos und der andere fühlt sich nur "mit Schöner Wohnen" wohl. Wenn du nur glauben würdest,  dass das erwähnte egal ist. Hauptsache ist, dass man sich überhaupt irgendwo wohl fühlt! Ob das Ikea-Möbel sind oder Designerstücke ist gleich nochmal wurst, DIR sollen sie gefallen.

Dann kommt natürlich noch dazu, ob du alleine wohnst oder in einer Beziehung lebst? Gehst du nicht gerne nach hause, weil du dich mit der Person unwohl fühlst? Dann ist höchste Eisenbahn diesen Zustand zu ändern.

Das Zuhause MUSS eine Oase der Erholung sein!!!

Wenn das bei dir im Moment nicht genau SO ist, helfen dir bestimmt meine Tipps weiter!

Setz sie noch heute um, nicht alles zusammen. Schön eines nach dem anderen, das was dir am meisten zusagt, pflückst du dir ab morgen raus. Auch da nützt alles Wissen nichts, wenn man nichts tut. Vor allem tust du etwas für dich und niemand anderen, sei dir und deiner Seele so wertvoll!

Das eine sind die Ding die man äußerlich machen kann, die uns gut tun. Dann kommt natürlich noch die andere Seite, wie will ich mich fühlen, wie will ich denken? Fangen wir einmal bei Adam und Eva an...

Wie fühlt sich dein Zuhause an?

Wenn du dich gut fühlst, stell dich mal in den "Hauptraum" von deinem Zuhause (bei den meisten ist es das Wohnzimmer) und spüre einfach mal.

WAS nimmst du wahr, wie fühlt es sich für dich an? Das kann man übrigens sehr gut selber lernen. Mach das eine Weile in jedem Raum den du betrittst. Schnell merkst du, ob es dir irgendwo den Hals zuschnürt oder du am liebsten ewig bleiben möchtest. Wenn es auch in deinem Zuhause ein schlechtes Gefühl gibt beim Spüren, ist es höchste Zeit etwas dagegen zu tun.

Es gibt so viele Möglichkeiten, auch da kannst du das finden was passt. Ob du gleich eine komplette Feng Shui-Einrichtung wählst, oder nur mit Kleinigkeiten anfängst,

it's up to you.

Was spricht dich von den großen Möglichkeiten an?

Magst du Düfte?

Sind es eher die rauchigen oder ätherische Öle?

Bei mir vergeht kein Tag ohne Düfte, in den verschiedensten Formen! Ätherische Öle sind Balsam für die Seele, da sie über das lymbische System direkt zu unseren Erinnerungen gehen.

Ist es da ein Wunder, wenn dir innert kurzer Zeit die Oma an Weihnachten in Sinn kommt? Bist du oft schlecht gelaunt oder sogar depressiv gestimmt, hole dir Zitrusdüfte nach Hause. Bergamotte und Litsea wirken Wunder und das innert kürzester Zeit. Für das Schlafzimmer sind erotisierende Düfte geeignet, Rose zum Beispiel oder Ylang Ylang.

Sprechen dich eher Rauch und Räuchern an?

Mit dieser Möglichkeit kannst du einerseits dein Heim von Unangenehmem befreien und reinigen, aber du kannst auch feine orientalische Düfte zum Wohlfühlen herzaubern. Je nach Duft ist ab und zu weniger mehr, nicht übertreiben! In der Zwischenzeit bekommt man im Handel auch viele Raumsprays, die sehr einfach in der Handhabung sind. Diese speziellen Sprays haben meist noch viel mehr integriert als nur "guten Duft".

Gerne kann ich dir die Kollektion von www.delila.at persönlich vorstellen.

Vor allem ist es sehr wichtig, dass du reine Düfte wählst. Auch wenn sie viel billiger sind, halt dich fern von synthetischen Essenzen! Ein anderes Thema sind die wundervollen Halbedelsteine, auch hier findest du für jeden Geschmack etwas. Willst du dein Trinkwasser beleben, Strahlen entschärfen oder gefällt dir einfach fürs Auge?

Geh in ein Mineraliengeschäft und schau einfach einmal, was dich gerade anspricht. Über die Wahl kann man sehr viel schließen und es ist bestimmt für dich spannend was unbewusst gerade ansteht. Lass dich überraschen;-).

Dann ein großes Thema, Musik. Liebst du "harten" Sound?

Ja nichts melodiöses oder gar diese "Eso-Musik". Sei dir klar bewusst, dass die Schwingungen von Musik viel mehr mit deinem Körper machen als dir vielleicht im Moment bewusst ist! Musik und Farben haben enorm großen Einfluss auf deine Psyche, unterschätze das nicht. Blumen reinigen das Raumklima, tun der Seele gut. Aber keine verdorrten Pflanzen die irgendwo vergessen rumstehen, lieber keine als das!

Bilder an den Wänden, Figuren die rumstehen, alles hat Energie und Schwingung, sei dir dem immer bewusst. Kerzen versprühen Harmonie pur, vor allem wenn sie noch beduftet oder gar aufgeladen mit einem Zauber sind.

Sei kreativ und finde das was für dich passt!

Nichts passt, wenn du dich damit nicht wohl fühlst!

Wenn ich dir empfehle weiße Lilien für die Harmonie zu kaufen und du allergisch bist darauf, nützt alles nichts. Verstehst du was ich meine? Höre auf dein Herz und spüre immer wieder was zu dir passt. Das muss auch nicht ewig so sein, ein halbes Jahr später oder vielleicht in der Winterzeit ziehst du ganz anderes vor...

Entrümpeln, immer wieder und weg mit Ausgedientem

Als letztes Kapitel das Wichtigste überhaupt!

Chaos zuhause ist auch Chaos im Innern... Man muss nicht leben wie im Museum oder in einer Ausstellung, das heißt es überhaupt nicht. Wieso muss man aber immer erst umziehen, dass mal ausgemistet wird? Und wenn du nie umziehst, wie machst du das dann?

Wie viel hat man Zeug zuhause und braucht es nie? Vielleicht sogar doppelt oder dreifach, noch schlimmer. Geh mal dein Zuhause an, öffne alle Schränke und schau mal rein. Sei ehrlich zu dir selber, wenn du dich fragst, brauch ich das wirklich? Besuch mal Conni von Planetbackpack, sie lebt mit einem Rucksack, mehr braucht sie nicht;-).

Und vergiss vor allem den Keller nicht, das ist ganz wichtig!

Man muss nichts wegwerfen, stell es ins Netz zum Verkauf oder verschenk es weiter, egal trenn dich einfach von Ballast. Du wirst staunen, wie du plötzlich wieder richtig gut durchatmen kannst und dich von einem Tag auf den anderen wieder viel besser fühlst.

So, das waren einfach einmal ein paar kleine Inspirationen von meiner Seite.

Versuch es aus und schau was passiert, du wirst dich wundern was plötzlich Alles ins rollen kommt! Bin gespannt auf deinen Kommentar und deine Erfahrung, teil sie mir mit! In dem Sinne viel Spaß beim TUN und zauberhafte Grüsse

Deine Monika