Angst und ihre Folgen - und im Normalfall ändert sich überhaupt nichts...

6-FB-und-Blog-Angst-und-ihre-Folgen-und-im-Normalfall-ändert-sich-überhaupt-nichts....png

Ängste sind im Moment sehr weit verbreitet, leider.

Sowohl im persönlichen Umfeld, wie auch die unglaublich gewaltigen Umbrüche auf der ganzen Welt und unserer Gesellschaft setzen vielen Leuten sehr zu. Klar dürfen wir die Auswirkungen auf keinen Fall unterschätzen, niemand von uns weiß was passiert.

Anmerkung von mir, ab und zu ist auch nicht ganz schlecht, wenn man nicht alles weiß, in jeder Beziehung.

Angst schnürt den Atem ab, Angst engt ein, Angst macht einfach schlicht schlechte Gefühle. So drehen wir uns in einem Hamsterrad, eine "never ending story" und im Normalfall ändert sich durch das überhaupt nichts.

Also, raus aus der Angst!

Natürlich viel einfacher gesagt, als getan, ich weiß. In den "leichteren" Fällen reicht es gewöhnlich nur schon, etwas anderes zu denken! Wie erwähnt raus aus dem drehenden Rad! Es tönt sehr einfach und IST tatsächlich auch sehr einfach, wenn man etwas ändern will. Andere Gedanken, Ablenkung durch einen Spaziergang in der Natur oder ähnlichem.

Die Natur ist eh DER Heiler schlechthin.

Geh in den Wald, wenn es dir schlecht geht. Guck dir die Bäume an und rieche die frische, gute Luft. Wenn du Glück hast kannst du sogar einem tierischen Waldbewohner begegnen. Ob du mit den Pflanzen und Tieren "sprechen" willst, bleibt dir überlassen;-)...

 

Was sind denn andere Gedanken?

Nun ja, wenn ich am Montagmorgen aufstehe und schon denke, was das denn für ein Mist ist und dann noch das schlechte Wetter bemerke, hab ich genau zwei Möglichkeiten! Entweder ich nehme es wie es ist und mache das Beste daraus, oder ich vermiese mir selber am meisten den Tag und die Laune.

Es nützt nämlich echt niemandem, wenn ich meine schlechte Laune in die Welt trage, im Gegenteil!

Wenn ich mir ständig selber Ängste einrede und das tun unbewusst leider sehr viele, kann ich diese auch BEWUSST ändern. Wie viele Menschen bekommen eine Grippe, nur weil eine Grippewelle da ist? Wie viele Menschen haben Angst, dass sie ihren Job verlieren oder der Partner jemand anderen findet? Meist sind solche Ängste unbegründet und man steigert sich total da rein. Ich möchte natürlich betonen, dass es auch schlimme Fälle gibt und die muss man bestimmt genauer ansehen, da reicht "nur" anders zu denken nicht.

 

Aber im Kleinen fängt es bekanntlich immer an, machen wir es doch einfach.

Das hat alles nichts mit "sich etwas schön reden" zu tun, das ist eine Lebenseinstellung! Wenn ich am Morgen glücklich erwache, sieht die Welt gleich anders aus, glaub mir es ist so. Und wenn ich unglücklich erwache, kann ich gleich mal für alles dankbar sein was ich habe, dass ich gesund bin. Auch dann sieht die Welt gleich anders aus.

 

Das geht dann alles in die Kategorie dieser sogenannten Resonanzgesetze, davon ein anderes Mal mehr.

 

In dem Sinne wünsch ich euch wunderschönen, angstfreien Tag mit vielen schönen Momenten.

Zauberhafte Grüsse

 
Deine Monika