Einsame Menschen - einsames Leben

 

Gerade in letzter Zeit bin ich tatsächlich immer wieder erstaunt, wenn nicht sogar erschreckt über die Tatsache, dass es tatsächlich sooo viele einsame Menschen gibt!

 
 
Einsame Menschen - einsames leben by Monika Tschirren.PNG
 
 
 

Viele davon ohne Ende unzufrieden mit sich selber und dem ganzen Leben.
Kann das tatsächlich sein und das im Jahr 2018 wo doch quasi alles möglich ist?
Vielleicht gerade deshalb... Gerade die jungen Menschen haben so ein unendlich
grosses Angebot an Möglichkeiten, dass auch das bereits erschreckend ist,
wenn sie dann noch äussern, dass ihnen ständig langweilig sei.

Gibt es da noch Worte?!

 

Ich bin da tatsächlich nur entsetzt und frage mich was da alles schief läuft!

 

Auch ich beschäftige mich durch meine Bloggerei sehr viel mit Social Media, da kommen natürlich in der Zwischenzeit die meisten Klienten her. Gerade wenn man da mal hinter die Fassaden blickt und zwische den Zeilen liest, erscheint die ach so schöne Glamour-
Welt in einem ganz anderen Licht. Die wunderschönen Mädels die mehr Zeit mit der
Fotobearbeitung für Instagram verbringen als mit ihren realen Freunden, ist doch tatsächlich sehr traurig oder nicht? Dass über diese Social-Media-Kanäle kommuniziert wird, schon eine Horror-Vorstellung für die Zukunft. 

Es wird ja bekanntlich nicht besser...

 

Dann sind da die Frauen
in meinem Alter, alleine und vom Leben enttäuscht.

Alle sind schuld am eigenen Unglück und die wenigsten wollen verstehen,
dass nur sie selber es in der Hand haben.

Die oben erwähnten ganzen Social Media Kanäle können tatsächlich ganz viel kaputt machen, aber andererseits tun sich einem auch ganz andere Wege auf
und ich mache immer noch fast täglich ganz wunderbare Kontakte
über Facebook und Instagram.

Menschen die mir im Alltag nie begegnen würden,
weil man einfach an zu verschiedenen Orten lebt.

Wie schön sind dann doch solche Möglichkeiten, mit denen man aber auch ganz klar umgehen können muss. Natürlich besteht auch gleichzeitig die Gefahr bei Menschen die so schon ein kleines Umfeld haben, dass sie sich noch ganz von der Umwelt abkapseln.

Immer wieder wird mir stark bewusst wie viele einsame Menschen es überhaupt gibt, wenn man sieht wer und wieviel der Kontakt über jemanden wie mich gesucht wird.

Das eine ist bestimmt das ansprechende Thema, aber auch einfach die Möglichkeit neutral mit jemandem zu plaudern

 

Wie bin auch ich nach jedem Gespräch erfreut,
wenn ich jemandem ein paar Inputs geben konnte,
ein bisschen Lebensfreude im Alltag,
sowie Tips für die nächsten Tage.

 

Es ist tatsächlich erstaunlich wie manche Menschen richtig gehend lechzen nach
Aufmerksamkeit, es ist ja auch kein Wunder.

Wir sind nicht dafür bestimmt, dass wir alleine und einsam durch’s Leben gehen.

Und viele sind sehr einsam, weil sie meist alleine sind. Ein Arbeitskollege ist nicht zwingend ein Freund, ein Nachbar muss kein guter Kollege sein!

Und wo soll man denn Menschen finden für den Alltag,
wenn man einsam zuhause sitzt?

Junge Menschen erleben diesen „Zustand“ nochmal ganz anders wie wenn man mal Ü50 oder noch mehr ist. In jungen Jahren hat man noch eher ein soziales Umfeld und wächst mit den neuen Social Media Möglichkeiten auf.

Ab einem gewissen Alter sieht das schon wieder ganz anders aus, die möglichen Kontakte stehen nicht einfach vor der Tür oder warten an der nächsten Ecke.

Man muss tatsächlich auch aktiv etwas dafür tun oder sollte es zumindest.

 

Wie kannst du denn nun
aus dieser Situation ganz bewusst aussteigen?

 

Ich weiss, gesagt ist etwas immer viel einfacher als getan!

Als erstes ist ganz einfach der Schritt vor die Haustüre empfohlen, geh einfach mal raus. Nimm dir vor, dass du jemandem begegnest der dir gut tut.

Gleichzeitig würde ich empfehlen, dass du unbedingt an deinem Selbstwert und deiner Selbstliebe anfängst zu arbeiten! Wenn das stimmt, dann ist der Rest viel einfacher.
Wie viel machen wir in unserem Leben nicht aus Angst oder fehlendem Selbstbewusstsein oder Selbstliebe?!

Da scheint der Hase begraben zu sein...

Sei dir selber so viel wert, dass du bereit bist neue Wege zu gehen. Jeder Anfang ist schwer und der Weg nicht einfach, aber glaube mir es lohnt sich jeder Schritt
in Richtung Glück und glücklich sein.

Nimm dein Leben in die Hand und übernimm ab heute ebenfalls Verantwortung dafür! Nimm kleine Schritte und sei bei jedem unendlich stolz auf dich selber.
Lass ab sofort nicht mehr zu, dass dein Leben dich beherrscht!

Du ganz alleine bist deines Glückes Schmied.
Sei dir dessen immer und immer wieder bewusst, du kannst niemanden
dafür verantwortlich machen.

 

Einsam muss niemand sein,
wenn man sich
aktiv dagegen entscheidet!

 

Beginne Mantra’s oder auch Affirmationen genannt in deinen Alltag zu integrieren!

Ich liebe mich, ich bin glücklich, mein Leben ist ok. Das sind nur ein paar Ideen, passe sie an dein Leben an und wiederhole sie täglich immer wieder. Beim Auto fahren, am Morgen im Bad und wenn du alleine wo bist.

Am meisten wirken die Sätze, wenn du sie laut aussprichst
und auch total überzeugt bist von dem Inhalt!

Lass deiner Fantasie freien Lauf und begrenze dich nicht selber. Wenn es dir schwer fällt dir die Sätze zu merken, dann schreib sie auf Post-it und kleb dir diese überall hin,
damit du sie nicht übersehen kannst. Gemeinsam können wir gerne deine persönlichen Sätze finden und nur für dich selber kreieren, melde dich gerne bei mir.

Du kannst hier ein Gratis-Kennenlern- Termin buchen, ich freu mich schon sehr auf deinen Kontakt und vor allem, dass auch du dich entschieden hast einen glücklicheren Weg aus der Einsamkeit zu gehen.

 
 
Deine Monika